Pepelow 2019 mit neuem Teilnehmerrekord

Kurz nach Saisonstart ging es Pfingsten wieder ans Salzhaff nach Wismar.

Genauso wie in den Vorjahren? Nein, dieses Mal waren es 47 TeilnehmerInnen, was einen beachtlichen logistischen Aufwand bedeutete: unsere 17 Stellplätze auf dem Campingplatz mussten ein Jahr im Voraus reserviert werden, 15 Boards und 19 Riggs aus Vereinsbeständen (die Surfhütte war über Pfingsten leer) mussten zum Transport auf Autos verteilt und vorher und nachher auf Vollständigkeit und Beschädigung geprüft werden. Eine gewaltige Anstrengung, die Guido – wie im letzten Jahr – hervorragend bewältigt hat. Karsten überreichte ihm als Dank für die super Organisation des nun schon traditionellen Surfevents einen Pokal:

Auch sonst gab es Unterschiede zu den Vorjahren: 7 Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren, mehrere Anfänger, die in Pepelow erste oder zweite Erfahrungen auf dem Surfbrett sammeln konnten, hervorragende Wind- und Wetterverhältnisse: jeder, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, ist auf seine Kosten gekommen.

Zur Einstimmung auf Wetter- und Wasserbedingungen gab es nach dem Frühstück täglich eine Revierbesprechung, danach wurden die Segel zugeteilt und der Surftag konnte beginnen. 5 Übungsleiter standen abwechselnd den Surfern für Anleitung zur Verfügung und sorgten zusätzlich für die erforderliche Sicherheit bei Anfängern und Jugendlichen.

Nach den Surfsessions musste das Material wieder ordentlich weggeräumt und Platz für Tische, Stühle und Grills geschaffen werden.

Abends wurde gemeinsam der fast karibische Sonnenuntergang angeschaut. Dabei kamen die neuen TKJ Pullover zum Einsatz. T-Shirts und Pullover mit TKJ-Windsurflogo haben unsern Verein zu großer Bekanntheit am Salzhaff verholfen.

Pepelow 2019 war ein tolles Erlebnis für die Kiesteich-SurferInnen aus Sarstedt. Ich bin gespannt, ob wir das im nächsten Jahr noch toppen können – die Zeltplätze für die Windsurfer aus Sarstedt sind jedenfalls schon reserviert.

SUP-Sport beim TKJ etabliert

Wir sind dem Ziel, das Stand Up Paddling in der Windsurfabteilung weiter auszubauen, wieder einen Schritt näher gekommen. Durch eine großzügige Spende der Firma CG Chemikalien GmbH & Co. KG aus Laatzen konnten wir ein neues SUP-Board mit 2 Paddeln erwerben. Wir bedanken uns dafür sehr.

Ohne dafür viel Werbung gemacht zu haben, ist die Teilnehmerzahl am SUP-Abend zwischen 7 und 10 stabil. 2019 konnten über den SUP-Sport bis jetzt 3 neue Vereinsmitglieder gewonnen werden.